Suche

Migräne - Was hilft? Ursachen?

An manchen Tagen, besonders im April, wenn es im 10 Minuten Takt regnet, schneit, stürmt und die Sonne scheint, neige ich zu starken Kopfschmerzen - die sich oft zu Migräne Anfällen entwickeln.


Ich habe nachts um 3 weil ich es nicht mehr aushielt EUCH auf Instagram @catowbeauty gefragt, was helfen könnte.


Weil es mir super geholfen hat, möchte ich eure Tipps teilen!


Ursachen

• Wetter:

Starke Temperaturschwankungen, Föhn oder Veränderungen der Luftfeuchtigkeit können bei manchen Menschen Migräneanfälle auslösen. Man sollte daher direkte, starke Sonnenstrahlung und hohe Luftfeuchtigkeit vermeiden.


• Stress:

Stress, vor allem eine plötzliche Veränderung des Stresslevels, ist einer der Hauptauslöser für Migräne. Verhaltensstrategien, um mit Belastungen besser umzugehen, oder Entspannungsübungen helfen hierbei besonders!


• Körperliche Anstrengung:

Sport als Auslöser?!

Körperliche Anstrengung, insbesondere Krafttraining oder schnelle Betätigungen können Auslöser sein. Während einer Migräneattacke sollte man Sport vermeiden. Das bedeutet jedoch nicht, dass man vollkommen auf Sport verzichten sollte, im Gegenteil: Ein regelmäßiges, moderates Ausdauertraining wie Nordic Walking, Schwimmen oder Radfahren ist sogar hilfreich, um Migräne vorzubeugen. Aber man sollte auf die Herzfrequenz achten. Man sollte sich während der Betätigung noch unterhalten können, ohne dabei außer Atem zu kommen.


• Verhütungsmittel/ Menstruation

Bei der menstruellen Migräne hängt die Attacke mit dem abrupten Abfall des Östrogenspiegels vor der Regelblutung zusammen und tritt meist zwei Tage vor bis zwei Tage nach Einsetzen der Periode auf. Auch ein Zusammenhang zwischen Migräne und Antibabypille ist wissenschaftlich nicht eindeutig belegt, kann aber möglich sein.


• Nahrungsmittel/ Alkohol

Eines der häufigsten Ursachen bei Migräne eist Alkohol. Oft nicht allein, sondern mit bestimmten anderen Lebensmitteln wie vor allem Käse. Des Weiteren können Fisch, Fleisch, Schokolade Auslöser sein, falls du diese Sachen häufig kombinierst, versuche mal etwas darauf zu verzichten.

Eine Followerin hat mich anfangs darauf aufmerksam gemacht 💗


• Schlaf:

Ein eingeschobener Mittagsschlaf oder langes Ausschlafen am Wochenende – auf Abweichungen vom gewohnten Schlaf-wach-Rhythmus kann der Körper mit einer Migräneattacke reagieren. Man sollte versuchen immer zur selben Zeit Schlafen zu gehen.


Was tun? Hilfsmittel gegen Migräne

Zu aller erst kannst du gegen die oben genannten Auslöser ankämpfen.


Dann gibt es aber noch weitere Tipps, der erste wurde mir so oft von euch auf Instagram gegeben, ich fand ihn sehr skurri, aber es hilft wirklich!


  • Espresso mit etwas Zitrone 🍋 (ja auch nachts, man sollte sich dann aber sofort wieder hinlegen)

  • an einer Scheibe Ingwer kauen

  • Ibuprofen

  • Thomapyrin intense (aus der Apotheke)

  • Verzicht auf tyraminhaltige Lebensmittel

  • Minzöl in den Diffuser / auf den Schläfen

  • Mandeln mit Zitrone essen

  • Magnesium

  • etwas kühles in den Nacken/ auf die Stirn

  • Raum abdunkeln / Schlaf/ Ruhe

  • Kinderschmerzsaft von Nurofen

  • Akupressur bei den Augenhöhlen/ Nasenhöhlen & hinter den Ohren

  • Migräne Musik/ töne auf YouTube/ Spotify anhören


Ich hoffe euch haben die Tipps geholfen!

Mir hat es auf jeden Fall geholfen.


Weil ich des Öfteren damit zu kämpfen habe, wollte ich unbedingt die Tipps

hier zusammenfassen und für euch veröffentlichen 💗









167 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen